> Zurück

Information zum Spielabbruch FCSN1 vs. DPA in Aarburg

bh 07.05.2013

Spielabbruch der 1. Mannschaft in Aarburg gegen DPA

Leider kam es am Sonntag zu einem unnötigen Spielabbruch, welcher durch unüberlegtes und provokatives Verhalten, des Torhüters des FC Deportivo Portuges Aarburg und einer nicht unserem Verein angehörenden Person, ausgelöst wurde. Mit Befremden müssen wir nun aber feststellen, dass dieser Vorfall in den Printmedien und im Internet sehr einseitig und tendenziös beschrieben wird. Unser FCSN wird ungerechter Weise in ein „schiefes Licht“ gestellt, worunter auch unser Image Schaden erleidet. Tatsache ist, dass zur Zeit des Abbruches unser Team in Führung lag und mit Genugtuung dürfen wir auch feststellen, dass sich unsere Spieler und Betreuer sehr fair und korrekt verhalten haben und absolut keine Schuld am Vorfall angelastet werden kann.

Die Geschäftsleitung des FCSN wird alle Massnahmen ergreifen, dass dieser Vorfall den tatsächlichen Gegebenheiten entsprechend zur Beurteilung kommen wird.  Wir vertrauen dabei auf die korrekte Einschätzung durch die zuständigen Verbandsinstanzen des AFV. In dieser heiklen Situation behalten wir unsererseits  die nötige Ruhe und Beharrlichkeit und beteiligen uns in keiner Weise an dem zurzeit grassierenden „Sensationsjournalismus“.

Wir bedauern, dass ein Spieler, ohne Einwirkung unserer Mannschaft, verletzt wurde. Wir wünschen dem Torhüter des FC DPA baldige Genesung und alles Gute. 

Bruno Hauri, Co-Präsident