> Zurück

Matchbericht Cup FC Seengen vs. Damen1

mk 04.09.2012

SC Seengen vs. Damen1 2:3 (2:1)

Voller Erwartungen und Vorfreude reiste die junge erste Mannschaft der Damen des FCSN nach Seengen an die erste Cuprunde. Man wusste dass der auf dem Papier unterklassige Gegner ein kampfstarker und nicht zu unterschätzender Gegner ist.

Auf dem schmalen und hohen Terrain war ein gepflegtes Spiel leider nicht möglich. Nervös starteten die Ladys ins Spiel und ließen sich immer wieder durch die schnellen Vorstöße der Seengerinnen unter Druck bringen. FCSN versuchte das Spiel gepflegt aufzubauen was jedoch im vielbeinigen Mittelfeld nicht möglich war und die vielen Fehlpässe und das aggressive Vorchecking des Heimteams die Gäste immer wieder in Verlegenheit brachte. Die Zuordnung stimmte nicht und die Nervosität konnte nicht abgelegt werden. In der 17`Minute lancierte Strässle, Wernli S. auf dem rechten Flügel, diese flankte zu Häni welche in der Mitte goldrichtig stand und zum vielumjubelten jedoch schmeichelhaften 0-1 für den FCSN einscorte. Ein lehrbuchartiger Konter.

Wer jedoch dachte die Damen würden Ihre Nervosität ablegen und das Spieldiktat übernehmen sah sich getäuscht. Die Seengerinnen setzten nach dem Rückstand noch weiter auf den Ausgleich und eine Unachtsamkeit in der Gästeabwehr konnte zum 1-1 in der 21`Minute verwertet werden. In der ersten Halbzeit versuchten das Heimteam immer wieder mit Bällen in die Tiefe und über die rechte Seite den FCSN in Bedrängnis zu setzen was auch teilweise sehr gut gelang. So geschehen in der 33`Minute. Die Defensivarbeit wurde leichtfertig vernachlässigt und die Offensivbemühungen des Heimteams wurden durch einen etwas strengen jedoch vertretbaren Penaltyentscheid zu Gunsten der Seengerinnen zum 2-1 verwertet.

Mit dem Rückstand von 2-1 gingen die Damen des FCSN in die Pause wo man sich nochmals versuchte zu beruhigen und explizitere taktische Anweisungen anhören musste.

Nach dem Pausentee waren die Ladys des FCSN wie ausgewechselt. Man übernahm von Beginn an das Spieldiktat und presste und störte den Gegner aggressiver und die Zuordnung stimmte viel besser als in der ersten Halbzeit. In der 51`Minute wurde dies auch belohnt. Schenker N. lancierte mustergültig Wernli S. in die Tiefe, diese konnte alleine auf die gegnerische Torhüterin zulaufen diese umspielen und ungehindert zum umjubelten 2-2 den Ball in die Maschen befördern.

Der FCSN setzte weiterhin Druck auf und wieder war es Wernli S. in der 55`Minute die am Pfosten scheiterte. Das Spiel nahm nun die klassische Dramatik eines Cupspiels an. Der FCSN spielte nun munter seine Klasse aus und war stets gefährlich über die Seiten und vor dem Tor des Heimteams. Die nun etwas unterdruck geratenen Seengerinnen waren jedoch bei Kontern weiterhin gefährlich und einem Luckypunch ebenfalls nahe.

In der 75`Minute war es wiederum Schenker N. welche Häni mustergültig in die Tiefe lancierte. Diese konnte Ihren freien Lauf auf das Tor eiskalt mit einem Lüpfer über die Torhüterin zum 2-3 verwerten. Das Spiel blieb bei zwei ebenbürtigen Gegnern weiterhin spannend und umkämpft bis zum Ende. Mit einer hervorragenden Mannschaftsleistung und einer klaren Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit konnte das erste Cupspiel der FCSN für sich entscheiden. Die Spielerinnen bedanken sich für die vielen angereisten Fans und den tollen Support.

 

Tore: 17` 0-1 Häni (Wernli S.); 21` 1-1 Seengen; 33` 2-1 Seengen (P.);

 51` 2-2 Wernli S. (Schenker N.); 55` Minute Pfostenknaller Wernli S. 

 75` 2-3 Häni (Schenker N.) 

 

Im 1/8Final vom 25.09.2012 kommt nun mit dem FC Muri ein 2.Ligist aufs „Feld“ in Schönenwerd.

 

Aufstellung FCSN:
Haas; Stirnemann T. (70`Ryter), Hunkeler, Wernli J., Peier; Grob (46`Graber), Wernli S, Schenker N, Strässle; Häni, Baumgartner (79` Schenker T.)

 

Ersatz: Schenker T., Scholz, Graber, Ryter