> Zurück

Matchbericht: Damen1 vs. FC Baden 2:0 (1:0) vom 05.05.13

mk 06.05.2013

Der FCSN gewinnt verdient gegen den Leader aus Baden mit zwei Toren Unterschied.

Bei herrlichem Fussballwetter mit Sonnenschein und milden Temperaturen begegneten sich der Spitzenreiter der Regionalen Aargauer Damenmeisterschaft und das Fanionteam des FCSN zum Sonntagsspiel.

Motiviert und gestärkt nach den hervorragenden Leistungen in der Rückrunde versuchte der FCSN das Spieldiktat mit einem aggressiven Pressing an sich zu reissen. Nach der ersten Viertelstunde, welche sich beherrscht von Zweikämpfen und beidseitigen Ballverlusten und – eroberungen, im Mittelfeld ereignete, war es das Heimteam das die erste Chance verzeichnete. Schenker lancierte Pfenninger in die Tiefe, diese setzte sich gekonnt und temporeich gegen die Verteidigung durch. Ihr satter Schuss wurde jedoch mirakulös von der Torfrau zur Ecke pariert. Kurz vor dem 1-0 scheiterte Graber noch bei Ihrem Versuch, scorte aber in der 25`Minute den Führungstreffer für Ihre Farben. Nach einer schönen Kombination mit S. Wernli zappelte Ihr satter und präziser Schuss unhaltbar in der linken Torecke. Wenige Minuten später knallte der Schuss von S. Wernli von der Querlatte ins Spielfeld zurück. Pfenninger, Häni sowie Graber scheiterten noch vor dem Pausentee mit Ihren Versuchen das Resultat zu erhöhen. Die wenigen Vorstösse des FC Baden blieben weiterhin an der guten Defensivleistung im Mittelfeld und der Verteidigung des FCSN hängen.

In der zweiten Spielhälfte verzeichnete nur noch ein Team zwingende Torchancen. Die Niederämterinnen erarbeiteten sich mit präzisen Passkombinationen und schnellem Flügelspiel viele Abschlussmöglichkeiten. Pfenninger, Häni, Graber, S. Wernli und Strässle scheiterten jedoch aus aussichtsreicher Position. Nach etwas mehr als einer Stunde profitierte Häni von einem Missverständnis der Gastmannschaft und schoss das Leder via Torpfosten zum 2-0 in die Maschen.

Versuche von Schenker und Ryter aus der Ferne wurde von der omnipräsenten Torfrau der Badener zunichte gemacht. Die eingewechselten Ch. Pfenninger und Scholz sorgten ebenfalls für Wirbel auf Seiten des FCSN. Die solide Abwehr um Strinemann, Strässle, Peier und Hunkeler vereitelte weiterhin jedes Anstreben der Gäste und spielten mit einer starken Defensivleistung ohne Gegentreffer. Das Fanionteam agierte bis zum Schlusspfiff hungrig nach mehr und vergab zahlreiche weitere Möglichkeiten. Das vermeintliche 3-0 von Scholz kurz vor Ende wurde wegen einer Offsideposition aberkannt.

Erschöpft und erfreut über den Triumph, jubelten die „Crazy Chicks“ über die weitere Ungeschlagenheit auf dem „Feld“ in der Rückrunde.

Das nächste Spiel finden am Freitag 17.05.2013 um 20.15 Uhr in Frick statt. Tore: 25` 1-0 S. Graber, 32`Lattenschuss S. Wernli, 66`2-0 Häni

Aufstellung FCSN: T. Graber; Strässle, Stirnemann, Hunkeler, Peier; Ryter, S. Wernli, N. Schenker, J. Wernli; S. Graber, D. Pfenninger

Einwechslungen FCSN: Scholz, Häni, Ch. Pfenninger